Logo Aktion-Tier - Tierrettung München e.V.
Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro aus dem Mobilfunknetz

Aus der Tiermedizin

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen verschiedene Tierkrankheiten vor. Welche Symptome gibt es? Wie kann man seinem Tier helfen? Worauf sollte man zum Beispiel im Urlaub achten, damit der Hund gesund und munter heimkehrt? Diese und andere nützliche Details lesen Sie hier. 

Borreliose - die gefährliche Fracht der Zecken

Sie bedroht Mensch und Tier gleichermaßen. Die Infektionskrankheit Borreliose. Übertragen wird sie durch Zecken. Der beste Schutz ist daher die Zeckenprophylaxe.

[mehr]
Foto: MIH83 / CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Externer Link | aktion tier e.V.Giftcocktail Gießwasser

Auf einmal geht es dem Stubentiger schlecht. Er erbricht sich mehrmals, will nicht mehr spielen und ist insgesamt ganz schwach auf der Brust. An Fressen mit Appetit ist gar nicht zu denken. Was kann nur passiert sein?

[mehr]
Foto: Hans / CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Externer Link | aktion tier e.V.Bärlauch giftig für Hunde und Pferde

Bärlauch ist für Hunde und Pferde giftig, warnt Tierärztin Frau Dr. Tina Hölscher von aktion tier e.V. Es zerstört die roten Blutkörperchen und führt damit zu Blutarmut...

[mehr]
Foto: Huskyherz / CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Externer Link | aktion tier e.V.Rohes Schweinefleisch kann tödlich sein

Gerne lässt man den Vierbeiner an Dingen, die man sich selber gönnt, teilhaben. So fällt beim Kochen oder auch am Frühstückstisch öfter mal die eine oder andere Leckerei für den Hausgenossen ab. Doch Vorsicht!

[mehr]

Bandscheibenvorfall bei Hunden

Der Bandscheibenvorfall ist eine Erkrankung des Nervensystems, die oft auch andere Rassen als nur den Dackel betrifft. Bandscheibenvorfälle können eine unterschiedliche Symptomatik auslösen.

[mehr]
Foto: © aktion tier Tierrettung München e.V.

Botulismus beim Hund

Während einer meiner Nachtdienste im August klingelt um 2 Uhr das Notdiensthandy. Am anderen Ende der Leitung war eine sichtlich aufgeregte Frau, die mir berichtete, dass ihr Hund plötzlich zusammengebrochen sei, die Vorderbeine unkoordiniert bewege und im Garten läge.

[mehr]
Foto: © Bernd Kasper, pixelio.de

Das geriatrische Vestibularsyndrom

Welcher Besitzer eines älteren Hundes kennt es nicht oder hat es zumindest schon einmal von befreundeten Hundehaltern berichtet bekommen. Was wir Tierärzte als geriatrisches Vestibularsyndrom (altersbedingte Schwindelanfälle) bezeichnen, beginnt für den Tierhalter im Allgemeinen sehr dramatisch.

[mehr]
Foto: PublicDomainPictures / CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Warum frisst mein Haustier nicht?

Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchilla und Degu müssen permanent Nahrung aufnehmen, um den Nahrungsbrei im Magen-Darm-Trakt weiter zu bewegen. Findet diese „Vorwärtsbewegung“ nicht statt, so kommt es zu Fehlgärungen und einem Verschieben der Darmflora.

[mehr]
Foto: © M. Laser

Externer Link zu aktion tierEklig und meist tödlich – Fliegenmadenbefall

In den Sommermonaten trifft Kaninchen das Grauen besonders häufig. Es reicht eine kleine Wunde und die Fliegen kommen. Sie legen ihre Eier in die offene Stelle und schon nach wenigen Stunden schlüpfen die ersten Maden.

[mehr]
Foto: © Gabriele Hundsdorfer-Müller

Unterstützung der Tierheilung durch Naturpräparate

Die Kraft der Aloe Vera sieht man der schlichten Schönheit der Pflanze, die seit Jahrtausenden wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung hoch verehrt wird, nicht an. Fast 300 Aloe-Arten gibt es weltweit, sie gehören zur Familie der Liliengewächse.

[mehr]

Erkennen von Vergiftungs- erscheinungen

Richtig schwere Vergiftungen kommen unter normalen Umständen, wenn kein Vorsatz oder Unachtsamkeit im Spiel sind, sehr selten vor. Tückischer ist es allerdings, wenn sogenannte „Hundehasser“ Giftköder auslegen.

[mehr]
Foto: TesaPhotogrtaphy / CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Kuchen, nein Danke!

Häufig erreichen uns Anrufe besorgter Tierbesitzer, dass ihr Tier plötzlich erbricht. In dem nachfolgenden Bericht sollen nun die verschiedenen Ursachen einmal kurz erläutert werden.

[mehr]

Die Herzwurmerkrankung des Hundes – Dirofilariose

Der Erreger der Herzwurmerkrankung ist ein Parasit namens Dirofilaria immitis von dem sich auch der Name der Krankheit – Dirofilariose – ableitet. Dabei handelt es sich um einen so genannten Fadenwurm.

[mehr]
Foto: MZUNGU28010 / CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Spielzeug, Kauknochen, Schweineohr...Verschluckt - was nun?

Leider passiert es viel zu schnell - eben noch hat der Hund genüsslich auf seinem Kauknochen geknabbert und plötzlich ist der komplette Kauknochen verschwunden, im Hundemagen!

[mehr]
Foto: Mr_Incognito / CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Krampfanfälle bei Hunden und Katzen

Der Besitzer sieht seinen geliebten Hund bewusstlos auf dem Boden liegen. Krampfend auf der Seite. Charly zappelt mit allen vier Gliedmaßen und aus seinem Maul läuft schäumender Speichel. Sein Herrchen ist ratlos und fürchtet um das Leben des Tieres.

[mehr]
Foto: Bluesnap / CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Fettleibigkeit bei unseren vierbeinigen Freunden

Die Fettleibigkeit bei Tieren gehört genauso zu den Zivilisationserkrankungen wie bei uns Menschen. Etwa jeder dritte bis vierte Hund und Katze ist übergewichtig. Die Gründe hierfür sind vielfältig.

[mehr]