Logo Aktion-Tier - Tierrettung München e.V.
Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Gefährlich für Tier und Mensch Der Fuchsbandwurm

Ein Bericht von: aktion tier – menschen für tiere e.V.

Eine aktuelle Studie belegt: In einigen Regionen Deutschlands ist jeder fünfte Fuchs Träger und damit Ausscheider des kleinen Fuchsbandwurms.

Der heißt so, weil er lediglich drei Millimeter groß ist. Umso dramatischer aber seine Auswirkung. Der Fuchsbandwurm gilt als der gefährlichste Parasit Mitteleuropas. Doch warum ist dieser Wurm auch für Menschen so bedrohlich, obwohl die doch gar keinen Kontakt mit Füchsen haben?

„Füchse scheiden mit dem Kot unverdaute Pflanzenteile und gleichzeitig Bandwurmeier aus. Beides wird wiederum von Mäusen gefressen“, erklärt Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V., den Anfang der Infektionskette. Wird dann ein auf diese Weise infiziertes Mäuschen Opfer einer Katze oder eines Hundes, steckt der kleine Nager unser Haustier an. „So kommt der Fuchsbandwurm in unsere Wohnungen“, führt die Tierärztin aus. Durch das enge Zusammenleben von Mensch und Tier ist die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung auf den Zweibeiner groß.