Logo Aktion-Tier - Tierrettung München e.V.
Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Ihr Tier ist verschwunden Erste Tipps, was zu tun ist, wenn Sie Ihr Tier vermissen

Ein Bericht von: Maria Laparidou

Schnell ist es passiert – ob auf dem Spaziergang oder im eigenen Garten. Der Hund oder die Katze entdeckt oder riecht etwas Spannendes und lässt sich von der Neugierde leiten und wandert davon. Hunde können in ein regelrechtes Jagdfieber fallen und sind auf weiter Flur nicht mehr zu sehen. Katzen suchen sich gerne geheime Verstecke und sind einfach nicht mehr aufzufinden …

Als erstens sollten Sie die gesamte Wohnung beziehungsweise das gesamte Gebäude systematisch absuchen (inklusive Dachboden, Keller, Garage). Dabei sollten Sie nicht vergessen, dass Katzen sich gerne in Schränke, Kartons, Koffern und manchmal sogar auch in Waschmaschinen und Trocknern verstecken. Bei der Suche ist eine Lock-Technik wie mit dem Futternapf klappern oder Leckerli- Tüte knistern oft sehr hilfreich.

  • Wenn die Suche in den eigenen Räume nicht erfolgreich ist, könnte es sein, dass sich ihr Haustier zu den Nachbarn verlaufen hat. Sprechen sie ihre Nachbarn an und fragen Sie nach. Bitten Sie sie um Hilfe, falls sie Ihr Tier sehen, sich bei Ihnen zu melden.
  • Dazu sollten Sie Suchzetteln erstellen. Dafür sollten Sie ein aktuelles Foto von Ihrem Tier benutzen, worauf Ihr Tier und seine besondere Merkmale gut erkennbar sind. Das Foto sollte mit einer detallierten stichpunktartigen Beschreibung kombiniert sein. Informationen die eingegeben werden müssen, sind der Name, das Geschlecht, die Rasse, das Alter, Kennzeichen (Tattoo, Chip) und Halsbandbeschreibung, wenn vorhanden, und seit wann und wo das Tier vermisst wird. Dazu gehört auch eine Kontaktnummer des Besitzers unter der er am besten erreichbar ist.
  • Wenn Ihr Tier gekennzeichnet ist, sollten Sie Tasso unter der Notrufzentralenummer 06190 937 300 anrufen und Ihr Tier als vermisst melden.
  • Melden Sie Ihr Tier bei dem Tierheim in Ihrer Region als vermisst an. Die Fundtiere werden von dem zuständigen Tierheim aufgenommen. Das Tierheim München ist unter der Telefonnummer 089 921 00 00 zu erreichen und befindet sich in der Riemer Str. 270.
  • Dazu sollten Sie die Polizei Ihrer Umgebung anrufen und Ihr Tier dort als vermisst melden, denn es kommt oft vor, dass die Polizei von Leuten über Fundtiere informiert wird.
  • Oft ist es auch hilfreich, sich bei den Tierärzten der Umgebung zu melden. Für den Fall, dass Ihr Tier verletzt ist und von einem Finder zu einem Tierarzt gebracht wurde.
  • Selbstverständlich sollten Sie sich auch an die Tierrettung München wenden. Uns erreichen Sie unter der Notfallnummer 01805 843 773 oder 01805 - TIERRE oder per email an info[at] remove-this.tierrettungmuenchen.de. Schicken Sie ein Foto und eine Beschreibung Ihres Tieres, denn wir haben täglich Einsätze die herrenlose Tiere betreffen. Wir informieren Sie gerne weiter.

TASSO macht 57.302 Tierbesitzer glücklich

So viele Vierbeiner konnte die Tierschutzorganisation 2013 erfolgreich und kostenlos zurückvermitteln

Über 57.000 Besitzer von Hunden und Katzen sind überglücklich: Obwohl ihr Vierbeiner im vergangenen Jahr ausgebüxt war, konnten sie ihn wieder in die Arme schließen. Möglich machte das die Tierschutzorganisation TASSO e.V. aus Hattersheim bei Frankfurt. Seit 31 Jahren vermittelt der Verein entlaufene Hunde und Katzen ihren Besitzern zurück, durch die TASSO-Mitarbeiter in der 24h-Notrufzentrale, durch Plakate und Web-Veröffentlichungen und nicht zuletzt durch Halsbandplaketten. „Sämtliche Leistungen von TASSO sind kostenlos“, so Philip McCreight, Leiter von TASSO. Der Verein finanziere sich ausschließlich durch Spenden großzügiger Tierfreunde.

Dass TASSO bei diesem Angebot regen Zuspruch findet, liegt auf der Hand. So ist die Zahl der Neuregistrierungen während des vergangenen Jahres um 615.384 auf jetzt rund 6,9 Millionen Tiere gestiegen, davon sind 56,9 Prozent Hunde und 42,6 Prozent Katzen. Daneben sind bei TASSO unter anderem auch Frettchen, Nager und Vögel registriert.

„Wir freuen uns über jedes Tier, das wir an seinen Halter zurück vermitteln konnten“, erzählt Philip McCreight. „Natürlich gibt es auch immer wieder ganz besondere Geschichten, so auch im vergangenen Jahr.“ Er erinnere sich beispielsweise an den Fall der Hündin Sally, die dank TASSO nach zwei Jahren an ihre glückliche Halterin zurück vermittelt werden konnte. Oder an Kater Mini, der nach sage und schreibe sieben Jahren im Sommer 2013 über TASSO den Weg zurück nach Hause fand. Vergessen sei auch nicht Foxterrier Poker, der aus dem sechsten Stock stürzte, überlebte und mithilfe von TASSO seine Happy-End-Geschichte erlebte.

Für das Jahr 2014 wünscht sich Philip McCreight: „Wir möchten auch in diesem Jahr möglichst viele Tiere zurück vermitteln. Um dies möglich zu machen, appellieren wir an alle Tierhalter: Lassen Sie Ihre Tiere – per Tätowierung oder Chip – kennzeichnen und bei TASSO kostenlos registrieren, zum Beispiel online unter www.tasso.net/Tierschutz/Registrierung/

Copyright: © TASSO e.V.