Logo Aktion-Tier - Tierrettung München e.V.
Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Gästebuch

Gästebucheintrag schreiben!

Seite 16 von 29

« « « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 » » »
  • 06. Juli 2010

    Andrea

    Hallo liebes Tierrettungsteam

    Ich verfolge jeden Tag die Sendung ,,Menschen Tiere und Doktoren" auf VOX und bin begeistert von euch. Macht weiter so ihr seid toll! :) Schade, dass es keine Tierrettung hier in der Schweiz gibt :*(

    Liebe Grüsse aus dem Kt. Solothurn )

  • 05. Juli 2010

    Goldhahn

    Hallo liebes tierrettungsteam,
    wir verfolgen jeden Tag die Beiträge der Tierrettung bei "Menschen, Tiere und Doktoren" und finden es toll, dass es so etwas gibt. Leider nicht bei uns.
    Besonders hat uns die Rettung des total geschwächten Berner Sennenhundes vom Ufer der Isar durch Dr. Beck bewegt, da wir selber zwei Sennenhunde haben.
    Was ist aus dem Hund geworden? Hat er alles gut überstanden?
    Schön wäre es, wenn man etwas über das weitere Schicksal der geretteten Tiere erfahren könnte.

    Ansonsten macht weiter so.

    Liebe Grüße aus Sachsen-Anhalt

    Fam. Goldhahn-Rixen

  • 02. Juli 2010

    melanie deutscher

    hallo ich wollte mich noch sehr herzlich bedanken bei euch das sie meinen hasen geholfen haben sie hoppelt wieder munter durch denn käfig ihr seit die besten macht weiter so :D )

  • 01. Juli 2010

    barbara

    Hallo ich heiße barbara .ich finde eure sendung toll .schade das es nicht hier sowas gibt .habe auch eine krankekatze zu hause .wen es euch hier geben würde hätte ich euch genommen .weill ihr seit einfach toll .macht weiter so .l.g. barbara und die vierbeiner .vielleicht würdet ihr mir ja eine nachricht schreiben würde mich freuen .danke . :)

  • 30. Juni 2010

    Elria Ellinger

    Hallo! Ich finde es super das es Euch gibt! Wenn ich noch in München mit meinem Hund leben würd und er was hätte würd ich nur zu euch kommen! Macht weiter so! Liebe grüssse aus dem Remstal im Schwabenland

  • 29. Juni 2010

    Schreiber

    Hallo!
    Ich verfolge euch über die Sendung im Vox, und möchte Euch gerne unterstützen.
    Macht Weiter so, denn Ihr seid wichtig für alle Tiere.

    Gruß
    A.Schreiber

  • 28. Juni 2010

    elke gath

    Finde ich eine tolle Sache. Ich hoffe es kommen viele Unterschriften zusammen.

    Ein Danke an alle die so eifrig für diese Sache kämpfen.

    Danke sagt Elke und Hund Malo 8)

  • 25. Juni 2010

    Joschi

    Gemeinsam sind wir stark!

    Da wir alle in einem Boot sitzen und alle das selbe Ziel haben, sollte es auf alle Fälle ein gutes Miteinander geben, denn damit erlangen wir eher politisches Gehör!

    Tierschutz ist das eine, menschliche Solidarität das andere, beides gehört zur guten, uneigennützigen und nachhaltigen Tierschutzarbeit dazu.

    Viel Erfolg, jedem einzelnen oder schnellen und effektiven Erfolg ZUSAMMEN, im Sinne der Tiere!

    Euer Joschi

  • 24. Juni 2010

    Robert Derbeck

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    toll was ihr alles leistet und schön das sich Menschen an vielen Orten ehrenamtlich für die Tierrettung engagieren. Ich weiß wovon ich spreche, denn wir betreiben die Tierrettung in Nürnberg und Umgebung. Mit eigenem Rettungsfahrzeug versuchen wir rund um die Uhr einsatzbereít zu sein. Schade finde ich nur, dass die Kommunikation und Kooperation untereinander nicht zu funktionieren scheint. So kämpfen auch wir bereits seit Jahren darum um Sonderrechte im Hinblick auf die StVO (Gelblicht, Blaulicht, etc,) bei dringenden Einsatzfahrten zu erhalten. Es gibt bereits Petitionen mit begründeten ablehnenden Antwortschreiben der Bundesregierung. Hier wäre es erforderlich gemeinsam weiter zu agieren. Unser Schreiben an Euch mit der Bitte um Unterstützung blieb aber bis dato leider unbeantwortet.

  • 24. Juni 2010

    Sonja Stahl

    Ein wunderbares Projekt von aktion tier,
    dies sollte deutschlandweit Schule machen.

    Wir für unsere Region wären schon glücklich, wenn wir ein Tierheim hätten, was die vielen, vielen Straßentiere des Westerwaldes auffangen könnte. Allein mehr als 10.000 unkastrierte Straßenkatzen in Not, dazu wächst die Zahl der Straßenhunde ebenfalls täglich. Glück der vielen, vielen Hunde, sie wurden für den Handel gechipt, daher erfahren sie noch Hilfe von unseren Ordnungsbehörden. Die Katzen erhalten aufgrund der langanhaltenden Ignoranz schon gar keine Chance mehr, Chip und Täto ausgelesen zu bekommen, sie werden im Auftrag der zuständigen Behörden verscheucht, mit Wasser bespritzt, im Wald ausgesetzt, etc. Ein aktion tier Tierrettungsfahrzeug wäre zweifelsohne wünschenswert, der Westerwald hat jedoch noch ganz andere Prioritäten.

    Wir mobilisieren unermüdlich Kraft und Energie, um den Ordnungsbehörden ihr Fehlverhalten bewusst zu machen, seit Jahren (noch) erfolglos.

    München überzeugt.
    Paderborn überzeugt.

    Schauen wir, wo demnächst noch die Staatszielerfüllung einen Stellenwert erhält.

    Erste Politiker stellen sich rückenstärkend hinter den Tierschutz, sie haben verstanden, dass es in Deutschland ohne den Tierschutz ein massives und nicht mehr schulterbares ordnungsbehördliches Problem gibt. Hoffen wir, dass es auch die verantwortlichen Ordnungsbehörden oder deren beratende Städte- und Gemeindebunde verstehen.

    Bis dahin bauen wir auf die Notrufnummern 112 und 110, die jedoch vielerorts auch noch nichts über die Staatszielerfüllung gehört, bzw. verstanden haben.

    Deutschland ist in vielerlei Hinsicht ein Entwicklungsland, hoffen wir darauf, dass das ent-wickeln bald in die richtige Richtung stattfindet.

    Wenn die Wertigkeit des Tieres im Bewusstsein des Menschen angekommen ist, werden wir uns hoffentlich nicht mehr mit solchen Petition die Zeit rauben lassen müssen, um Verankerungen des Grundgesetzes in Wort und Tat umzusetzen. Dann auch keimt Hoffnung auf, dass die Persönlichkeitsrechte der ordentlichen Tierhalter nicht mehr mit Füßen getreten werden oder zumindest die Ordnungsbehörden dazu vom Bundesumweltministerium aufgefordert werden, zumindest vorher die Stahlkappen zu entfernen.

    Respekt, Nächstenliebe, sowie Achtung vor der Mitgeschöpflichkeit könnte so einfach sein, wenn die Ordnungsbehörden endlich aufhören würden, nicht mehr beherrschbare Brennpunkte zu zaubern.

    In diesem Sinne wünschen wir weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen, sowie Ausdauer im Kamf für sozialen Frieden und Ordnung.

    Liebe Grüße von den Westerwälder Kollegen, die unter erschwerten Bedingungen bemüht sind, verantwortlichen und nachhaltigen Tierschutz zu betreiben

    aktion kitty westerwald, ein Projekt der
    Katzenhilfe-Westerwald e.V., in Kooperation mit dem Bündnis rheinland-pfälzischer Tierrechtsorganisationen und
    aktion kitty paderborn, sowie
    aktion tier berlin

    GEMEINSAM SIND WIR STARK !!!

Seite 16 von 29

« « « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 » » »