Logo Aktion-Tier - Tierrettung München e.V.
Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Urlaubsbetreuung von Haustieren Verantwortung ein Leben lang

Ein Bericht von: Daniel Prengel

Viele von uns wurden bestimmt schon einmal gebeten, die Tiere der Nachbarn zu versorgen oder den Hund spazieren zu führen. Bevor man einer solchen Bitte nachkommt, sollte gut überlegt werden, ob man hierfür die Möglichkeiten hat.

Der nächse Sommer kommt bestimmt, aber vielleicht werden auch einige fliegen. Deshalb ist der nachfolgende Beitrag immer aktuell. Viele von uns wurden bestimmt schon einmal gebeten, die Tiere der Nachbarn zu versorgen oder den Hund spazieren zu führen. Bevor man einer solchen Bitte nachkommt, sollte gut überlegt werden, ob man hierfür die Möglichkeiten hat.

Im Hochsommer bei über 30 Grad Celsius wurde ich von einer besorgten Tierbetreuerin, die die Kaninchen während der urlaubsbedingten Abwesenheit der Nachbarn versorgte, angerufen. Nach einem heftigen Sommerunwetter war das Außengehege total durchnässt, und die Kaninchen hatten Durchfall ent wickelt. Die Fliegen kreisten schon um den Stall und wollten ihre Eier an den Kaninchen ablegen. Innerhalb kürzester Zeit wären aus den Eiern Larven geschlüpft, die sich in den Körper der Kaninchen gebohrt hätten. Eine Hilfe kommt in diesen Fällen meistens zu spät.

Die Tierbetreuerin war total überfordert und wusste sich keinen anderen Rat als uns anzurufen. Sie könne die Tiere nicht mehr versorgen und müsse sie bis zur Rückkehr der Besitzer aus dem Urlaub abgeben. Vor Ort erblickte ich einen total durchnässten Käfig, der darüber hinaus noch an einer viel zu warmen Stelle stand. Die Kaninchen waren dennoch munter und hoppelten im Käfig herum. Ich untersuchte sie und konnte die Durchfallspuren feststellen. Fliegeneier waren Gott sei Dank noch nicht zu sehen. So musste ich nur die Afterregion trocknen und die Tiere gegen Durchfall behandeln. Jetzt blieb aber noch das Problem der Unterbringung. Mir fiel eine Bekannte ein, die eventuell Hilfe bieten könnte. Und tatsächlich konnte sie mir eine Person nennen, die Kaninchen aufnimmt. Ich telefonierte sofort mit der entsprechenden Dame und vereinbarte, dass die Tiere am nächsten Tag abgeholt werden. Weil die Urlaubsbetreuung der Kaninchen auf Grund gesundheitlicher Probleme nicht in der Lage war, den Käfig zu reinigen und zu trocknen, fragte ich zwei Nachbarskinder, die zufällig des Weges kamen, ob sie nicht schnell hilfreich zur Seite stehen und den Käfig reinigen können. Sie waren so hilfsbereit und willigten ein.

Die Versorgung eines Tiers kennt keinen Urlaub …

Die Unterbringung der eigenen Tiere während der Urlaubszeit muss gut überlegt sein. Nur um schnell eine Lösung zu finden, sollte die Betreuung nicht der erstbesten Person übertragen werden. Zu überlegen ist, ob eine Betreuungsperson alle Bedürfnisse der Tiere befriedigen kann. Ist die Zeit da, sich um die Tiere zu kümmern, bietet die Betreuungsperson die körperlichen Voraussetzungen, um bestimmte Tätigkeiten auszuführen und sind Kenntnisse über die Grund bedürfnisse der betreuten Tiere vorhanden. Wenn man keine geeignete Person in der Nachbarschaft findet, kann auch immer auf professionelle Betreuung zurückgegriffen werden. Machen Sie sich nicht erst zwei Tage vor der Abreise Gedanken über die Unterbringung Ihres Haustieres, sondern schon rechtzeitig, denn dann können Sie und Ihr Tier eine entspannte Urlaubszeit genießen.