Logo Aktion-Tier - Tierrettung München e.V.
Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Miet mich! Partnervermittlung für einsame Meerschweinchen

Ein Bericht von: atgeber Haustiere – Silvia Wagner

Seit knapp zehn Jahren ist in der Schweiz die Einzelhaltung von Nagetieren gesetzlich verboten, d.h. Meerschwein und Co. haben sogar gesetzlich das Recht auf einen oder mehrere Artgenossen im Stall. Was tun, wenn von meinem Pärchen einer stirbt und mein zweites allein zurückbleibt? Die Schweizer haben die Lösung.

Die zahllosen Werbungen über Partnervermittlungen, Agenturen und Online- Dating-Portale sind aus unserem Alltag fast nicht mehr wegzudenken. „Alle elf Minuten verliebt sich ein Single (…)“, so lauten die Werbeversprechen, die von Leuchtreklamen oder über das Fernsehen vermittelt werden. Auch unsere geliebten Haustiere fühlen sich im Zusammenleben mit Artgenossen um ein vielfaches wohler, als wenn sie alleine gehalten werden. Der soziale Kontakt stellt auch für Meerschweinchen ein Grundbedürfnis dar und ist genauso wichtig, wie täglich frisches Futter und Wasser.

Für den Fall, dass von einem Meerschweinchen- Pärchen durch jegliche Umstände ein Meerschwein verstirbt und das andere alleine zurückbleibt, haben die Schweizer ein Lösungsmodell entwickelt: Eine Art „Meerschweinchen- Partner-Agentur“! Statt also erneut ein Jungtier von einem Züchter zu kaufen oder aus dem Zoofachgeschäft zu erwerben, werden gezielt Partnertiere vermittelt, die entsprechend der Rasse, des Alters, des Geschlechtes und des Temperamentes mit dem eigenen Tier bestmöglich vergesellschaftbar sind. Die passenden Partnertiere werden über einen Mietkaufvertrag zeitweise adoptiert und können nach Ableben des eigenen Tieres wieder zurückgegeben werden.

Mit Bedacht: Diese von der Agentur vermittelten Tiere verkörpern eine Art Mietgegenstand, allerdings ist ein Lebewesen kein Gegenstand im herkömmlichen Sinne. Auch nach §90a des Bürgergesetzbuch haben Tiere in Deutschland eine besondere Position: „Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt […]“. Selbst wenn es sich also nur um einen zeitlich begrenzten Aufenthalt im heimischen Stall handelt, sollte man diese gemieteten Partnertiere mit der gleichen Sorgfalt und Umsichtigkeit versorgen, wie das eigene geliebte Tier. Wissenswert: Nicht nur Meerschweinchen, sondern auch Kaninchen sind soziale Tiere und brauchen für ein glückliches Leben einen oder mehrere Artgenossen um sich herum. Auch zu beachten gilt, dass Meerschweinchen und Kaninchen nicht als Artgenossen gelten; Sie kommunizieren untereinander mit einer komplett andersartigen Sprache, Mimik und Gestik.