Logo Aktion-Tier - Tierrettung München e.V.
Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Was das für die Arbeit der Tierrettung München bedeutet Coronavirus: Katastrophenfall in Bayern

von: Dr. Evelyne Menges

Coronakrise –

Liebe Tierfreunde, wie ihr alle wisst, herrscht seit heute, Montag, 16. März 2020 der Katastrophenfall in Bayern aufgrund des Coronavirus. Hierzu hat das Staatsministerium eine Allgemeinverfügung erlassen, der zu folgen ist. Die Tierfutterläden bleiben geöffnet.

Die tiermedizinische Versorgung bleibt aufrechterhalten. Um sich aber vor Infizierungen zu schützen, machen Tierarztpraxen nach unserem Kenntnisstand keine Hausbesuche mehr, Tierkliniken lassen keine Besitzer mehr in die Gebäude. Damit wir als tierärztlicher Notdienst weiterhin unsere Arbeit machen können und für eure kranken Tiere da sein können, müssen auch wir darauf achten, dass sich unsere Tierärzte und Assistenten nicht durch einen möglichen Kontakt mit den MENSCHEN mit dem Virus anzustecken.

Unsere Notärzte kommen weiterhin zu Euch, aber nur vor die Haustüre. Daher bitten wir euch, eure Tiere zu uns an unsere Ambulanz zu bringen, damit wir im Sanka die kranken Tiere behandeln können. Ausnahmen stellen einzig und ausschließlich tierische Patienten dar, die nicht geh- oder stehfähig sind (z.B. eine Magendrehung, epileptischer Anfall etc.). Diese werden dann vor Ort erst- und notfallversorgt und dann in den Sanka gebracht.

Auch ihr könnt dazu beitragen, dass unser Team weiterhin arbeiten kann, indem ihr bei einem Anruf mitteilt, ob ihr in einem Risikogebiet wart oder einen vermuteten Kontakt mit einer Person hattet, und deshalb in freiwilliger Quarantäne seid. In diesem Fall kann das erkrankte Tier vor der - verschlossenen - Haustüre übergeben werden. Einen unmittelbaren, auch Sichtkontakt zu unseren Tierärzten, ist in diesen Ausnahmefällen nicht möglich. Nur durch diese Verhaltensregeln ist es uns möglich, unseren tierärztlichen Notdienst aufrechtzuerhalten und Ansteckungen unserer Tierärzte durch die PatientenBESITZER zu vermeiden. Die Menschen stellen die Gefahr dar, nicht unsere Tiere.

Vielen Dank für die Mitarbeit,

Dr. Evelyne Menges und das gesamte Team der Tierrettung


Dr. Evelyne Menges
Präsidentin aktion tier-tierrettung münchen e. V., Stadträtin