Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Gästebuch

06. Mai 2010 Elke Hueg

Hallo liebes Team von der Münchner Tierrettung,

seit einigen Monaten sehe ich mit Begeisterung die Sendung "TIERE MENSCHEN UND DOKTOREN" und dadurch natürlich auch Eure "liebevollen" Einsätze bei den Patienten, auch wenn sie so manches Mal traurig enden. Es tut gut ein geliebtes Tier in Euren Händen zu wissen. Ich habe mir aus dem Tierheim München vor 4 Wochen ein liebenswertes Fund-Kätzchen geholt, nachdem ich mich von meiner geliebten "Maunzi" vor 1 1/2 Jahren trennen musste.Sie war die glücklichste Katze der Welt, die uns mit drei Jahren zugelaufen und dann trotz schwerer Krankheiten 14 1/2Jahre wurde. Sie hat in meinem Garten ihr "Ruheplätzchen" gefunden.

Wenn wir mit unserer jetzigen "TRIXIE" mal Eure Hilfe brauchen, weiß ich wir sind bei Euch gut aufgehoben.
Ihr seid ein großartiges Team und danke für Eure große herzliche Tierleibe.

Liebe Grüße Elke

24. April 2010 wilhelm nicole

Hallo
Ich finde es sehr gut was die Tierrrettung macht schade dass es das nicht in meiner nähe gibt.
Ich finde euch echr super

gruß nicole :)

11. April 2010 Stephanie K.

:) Hallo,finde es echt stark das es die Tierrettung gibt,nur schade das es im Allgäu sowas nicht gibt. Bin seit längerem Mitglied werde auch weiterhin bleiben,da jeden hilfe (ob Mitglied,Spenden) zählt.
Jedoch erweiteren sollte man es schon,da auch nicht nur in größeren Städte Menschen mit Tieren gibt die hilfe brauchen (können) sondern auch in kleineren Städten (Orte)

10. April 2010 claudia

erstmal möchte ich mich dafür bedanken, dass herr beck ans handy gegenagen ist, obwohl er nach ottobrunn zu einem notfall unterwegs war und mir ehrlich gesagt hat, dass er erst gegen mitternacht für meinen notfall da sein würde!

meinem hund henri ging es auf einmal sehr schlecht und ich dachte, dass er wieder mal nur erbrechen muss, schnell ging ich mit ihm raus und er verkroch sich dannn ins gebüsch und als ich ihn dann endlich herauslocken konnte, sah ich, dass sich sein bauch um mindestens das dreifache vergrössert hatte.
dann rief ich voller verzweiflung erstmal die tierrettung an, aber die hätte erst gegen mitternacht bei mir sein könen, dann fand ich zum glück jemanden, der mich nach oberhaching in die tierklinik fahren konnte, denn henri ging es echt verdammt schlecht.

dort wurde sogleich festgestellt, dass es sich um eine magenumdrehung handelt, ihm wurde blut abgenommen und sofort geröngt, dann bestädigte sich die diagnose.
da sein zustand schon sehr schlecht war, hab ich mich dafür entschieden ihn gehen zu lassen und wollte nicht, dass er auch nach einer op(wenn er sie denn überlebt hätte) zwar noch bei uns ist, aber mit folgeschäden irgendwie sein leben übersteht.
tiere sind nicht in der lage uns zu sagen, was ihnen wirklich fehlt, aber als ich meinem henri in die augen sah, wusste ich, dass er erlöst werden will, weil er schreckliche schmerzen hatte und ich nahm seinen kopf in meine hände und sagte nur, ich lass dich gehen, du warst ein guter begleiter über 12 jahren und nun muss ich in deinem wohl entscheiden.....es fiel mir nicht leicht...ich war bis zum schluss bei ihm und hielt seinen kopf fest in meinen armen....bis er die augen verdrehte, sie kurz schliess und jeder, der schon mal ein tier einschläfern musste weiß, dass sie dann wieder halbgeöffnet sind, wenn er von seinem leiden erlöst wurde!

an diesem tag verloren ich und meine kinder einen freund, der immer für uns da war, er hat uns getröstet, wenn wir traurig waren, er hat mit uns gespielt, er lag mit uns auf der couch, obwohl wir dann keinen platzt mehr hatten, weil er einfach so groß war, er war einfach ein wuderbarer hund und wir werden ihn nie vergessen!
ja, ich hab ein kind verloren und meine kinder ihren großen bruder, auf den sie sich immer verlassen konnten und uns niemals entäuscht hat.......das tut weh, aber in unserem herzen lebt er immer weiter!

auch, wenn das team unserem dicken nicht helfen konnte, möchte ich mich dafür bedanken, dass es sie gibt und ich weiß, wenn mit meiner hündin was sein sollte, kann ich sie jederzeit anrufen!
DANKE FÜR IHREN EINSATZ!

09. April 2010 Zoi

Hallo, liebes Rettungsteam!!

Ich habe bereits viele Berichte im Fernsehen über Euch gesehen und ich muß sagen, daß ich über Euer Engagement und Euren Einsatz wirklich begeistert bin!! HUT AB !!

Ein trauriger Vorfall in meinem Hundeverein, wo sich vorgestern ein Hund ganz kompliziert das Vorderbein gebrochen hat und wir knapp 1 Stunde auf den Tierarzt warten mußten, hat in mir wieder mal die Idee wachsen lassen, daß so eine Tierrettung auch bei uns hier im BGL absolut hilfreich und notwendig wäre.

Nun meine Frage an Euch: Wie kann man so eine Tierrettung ins Leben rufen, wie läuft das ab, welche Formalitäten gilt es zu erfüllen, welche Vorschriften gibt es, etc. etc. Über Tipps, Anregungen wäre ich Euch sehr dankbar!

LG
Monika Gerlach

27. März 2010 Stefanie Stollenwerk

HALLO

SEHE GRAD DIE sENDUNG UND WÜRDE GERNE WISSEN WAS AUS DEM UNTERKÜHLTEN BERNERSENNEN/BERHADIENER MISCHLING GEWORDEN IST DER AM UFER GEFUNDEN WURDE.

WO IST ER JETZT SUCHT ER EIN NEUS ZUHAUS?? LIEBE GRÜßE

12. März 2010 Erika Pews

Man kann nichts in Tiere hinein prügeln,
aber man kann so manches aus ihnen heraus streicheln, sagte einmal Astrid Lindgren ----
doch wieviel unvorstellbares Leid müssen unendlich viele Tiere selbst im 21.Jahrhundert noch erleiden ???????????
Wann wird die "Bestie Mensch" endlich begreifen, dass die Tiere zwar ohne uns Menschen - aber wir Menschen nicht ohne die Tiere leben können ????!!!!!!????

:*( :*( :-( :-( :*(

04. März 2010 Tierliebhaberin

Ich liebe Tiere und sie sind Lebewesen wie wir Menschen, die Schmerz und Leid genauso empfinden wie wir! Wer gibt uns das Recht darüber zu entscheiden, dass wir die Überlegenen sind?! Menschen die sowas äußern und Sachen sagen wie "Nur ein Tier", denen gönnen ich es denselben Schmerz zu fühlen wie die Tiere, um deren Rettung es geht!

04. März 2010 Alex

Können sie mir mitteilen, was mit dem unterkühlten Bernhardinermischling passiert ist? Der war sooo niedlich!

03. März 2010 Christine

Hallo Herr Dr. Beck,

Kommen auch neue Folgen von Menschen Tiere und Doctoren? Das waere great. :D


Gruß
Chrisi

03. März 2010 Christine

Ich schaue auch sehr gerne Menschen Tiere und Doktoren an. Great Job!

Das einzige was mich ziemlich erschüttere ist wenn man aus andere Art der Rettung das Tier einschläfern muss. Da muß ich immer sehr arg weinen als wenn mir das Tier gehören würde das mich im Leben bekleitet hatte. Auch der Fuchs der sich im Fußballtor sich verfangen hatte. Das ist ja wirklich Grausam.

Gruß

Chrisi

02. März 2010 Hofer Charlotte

Guten Tag
Da ich z.Z.mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen habe, viel liege und fernsehe, so sehe ich auch nach Möglichkeit täglich Ihre Sendung auf vox.
Ein Riesenkompliment für Ihren Einsatz und Ihre Professionalität. Dr. Beck würde ich meine Dackel auch anvertrauen.
Herzlich
Charlotte Hofer :)

22. Februar 2010 Jasmin

Guten Abend Dr. Beck:D

ich wollte nur mal sagen, dass ich die euch ganz toll finde :-)
Ich verfolge die Sendung "Menschen, Tiere und Doktoren" jeden Tag im Fernseher und bin total begeistert von eurer Arbeit:)
Der liebevolle Umgang mit den Tieren, und die stetige Einsatzbereitschaft macht euch unglaublich symphatisch:D Besonders Dr. Wieland Beck kommt unglaublich nett rüber:-) Ich hoffe, dass ihr weiterhin für unsere Tiere da seit:-)
LG Jasi :-)

17. Februar 2010 RD-ler

Nachtrag:

Um Eines klarzustellen:

Ich bin DAFÜR, dass auch Tieren in Notfällen geholfen wird!

Aber: Ich bin gegen die SoSi-Berechtigung für die Tierrettung, da diese absolut kontraproduktiv wäre.

Im regulären Rettungsdienst sind entsprechende Ersatzfahrzeuge vorhanden, die bei einem Ausfall des Hauptfahrzeuges eingesetzt werden können. Außerdem gibt es Firmen, die entsprechende Fahrzeuge (die ja auch eine gewisse Ausstattung brauchen) zur Überbrückung von Ausfällen vermieten.

Eine Sondersignalfahrt bringt mehr Schaden als Nutzen, vor allem, wenn nicht die entsprechenden Rückfallebenen vorhanden sind!

Was machen Sie, wenn das Fahrzeug ausfällt? Wie schnell ist ein Ersatzfahrzeug beim Patienten?
Wie finanzieren Sie diese Ausfälle, die bei SoSi-Fahrten garantiert häufiger auf Sie zukommen werden?

Ich bitte Sie, die IMHO recht populistische Forderung nach einer Genehmigung für eine Sondersignalanlage für ihr Einsatzfahrzeug noch einmal zu überdenken!

Es wäre im Sinne der Tiere!

Mit freundlichen Grüßen

A.P.

17. Februar 2010 Ralf Schönfelder

Verehrte Dr.Schwarzmann, Dr.Beck

Nun ist es schon 5 Wochen her als an einem kühlen Sonntagabend unser junger aufgeweckter Austarlien Shepard Rüde TONI beim Gassi gehen aus unerklärlichen Grund über eine Brüstung in die Tiefe sprang und nach geschätzt 8-10 Metern auf den Betonboden aufschlug.
TONI war augenscheinlich schwer verletzt. Mir war sofort klar dass jetzt schnell professionelle Hilfe gebraucht wird.
Die gerufene Tierrettung war nach geschätzt 10 Minuten vor Ort und nahm sich äußerst qualifiziert unseren schwerverletzten Hund an.
Abfällige Bemerkungen von Passanten man hätte den Hund an die Leine nehmen sollen überhört man in solchen Momenten.
Von der Erstversorgung über den Transport in die LMU war unser Hund in den besten Händen welche man sich nur wünschen kann. Auch in der LMU als der Hund dem Klinikpersonal übergeben wurde war für das Team der Tierrettung die Sach nicht einfach beendet. Das Team verblieb noch bei der eingehenden Untersuchung und Röntgenauswertung und leistete nicht nur tiermedizinische Topform sondern war auch für unser schockiertes Kind welches leider Augenzeuge des Vorfalles war in ganz lieber und tröstender Art und Weise da.
TONI seine Knochen wurden in einer schweren OP wieder zusammen geschraubt und ist in ca. 6 Monaten wieder oK.
Zusammenfassend bin ich sehr froh dass es die Tierrettung München gibt und danke dem Team auch von unserer ganzen Familie sehr, in der Hoffnung nie mehr anrufen zu müssen.