Logo Aktion-Tier - Tierrettung München e.V.
Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Katze fällt mit Kratzbaum vom Balkon

Gerade wollte der diensthabende Tierarzt der aktion tier–tierrettung münchen e.V. von seinem letzten Einsatz zu seinem Standort zurückkehren, da ereilte ihn ein erneuter Hilferuf. In Oberschleißheim sei eine Katze aus großer Höhe von einem Balkon gefallen. Also ab mitten durch die Stadt – raus nach Oberschleißheim.

Von Judith Brettmeister. Vor Ort brauchte der Tierarzt nicht lange suchen. Vor einem Hochhaus war von weitem schon eine Menschentraube erkennbar. Der Tierarzt Gabor Horvath steuerte seinen Rettungswagen möglichst nahe an den vermuteten Unfallort. Geleitet durch die aufgeregten Informationen einiger Passanten fand er versteckt im Gebüsch eine völlig verängstigt wirkende Siam-Mix-Katze. Vorsichtig hob der Tierarzt die Katze hoch und trug sie unter beruhigendem Zureden zum Einsatzwagen. Die Erstuntersuchung ergab einen Bruch in der linken Vorderpfote. Nachdem der Tierarzt zur Beruhigung und Linderung der Schmerzen der Katze eine Infusion gelegt hatte, stabilisierte er provisorisch den Bruch.

Es ist einfach immer wieder unglaublich, wie relativ unbeschadet Katzen einen Fall aus solch einer großen Höhe überstehen. Um abzuklären, inwieweit die Katze auch noch innere Verletzungen hatte, musste sie in die Chirurgische Tierklinik der Universität München gebracht werden. In der Tierklinik konnte sie dann auch geröntgt werden. Bevor der Tierarzt losfuhr, sah sich dieser noch die Unfallstelle genauer an. Dort lag dann nicht nur ein zerschmetterter Kratzbaum, sondern auch noch ein größeres Plüschtier. Der Kratzbaum muss wohl etwas erhöht ziemlich dicht am Balkon gestanden haben, „verziert“ vielleicht noch mit dem Plüschtier, das den Schwerpunkt des Kratzbaums wohl noch nachteilig beeinflusste. Wahrscheinlich brachte das Tier den Kratzbaum zum Umkippen und stürzte mit diesem und dem Plüschtier über die Balkonbrüstung. Es hätte noch schlimmer kommen können, wenn dieser schwere Kratzbaum einen Passanten auf der Straße getroffen hätte. Der genauere Hergang des Unfalls konnte nicht ermittelt werden, da die Tierhalterin in der Wohnung nicht anzutreffen war. Unter Hinterlegung einer Nachricht an die Wohnungsinhaberin fuhren beide, Katze und Tierarzt, zur Chirurgischen Tierklinik. Ein Happy End gab es für die Katze, die wieder völlig genesen ist. Ob diese auch wieder an die Besitzerin zurückgegeben werden konnte, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.