Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Vorstand & Beirat

Der Vorstand der Tierrettung München v.l.n.r.: Dr. Ines Holz, Reiner Rösch, Dr. Evelyne Menges (Vorsitzende), Hans Wiblishauser (stellvertretender Vorsitzender).

Vorsitzende Dr. Evelyne Menges

Dr. Evelyne Menges

Dr. Evelyne Menges gründete die Tierrettung München vor 20 Jahren. Sie ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht sowie Stadträtin der Landeshauptstadt München und stellvertretende Vorsitzende des Tierbeirats der Landeshauptstadt München.

Als Präsidentin der Tierrettung München ist sie für die Finanzen des Vereins und für die Geschäftsführung verantwortlich. Ihre schwerkranke Königspudel Hündin war der Anlass die Notwendigkeit eines tierärztlichen Notdienstes zu erkennen. Heute begleitet sie die Königspudel Hündin Chiara Mia.

Stellvertretender Vorsitzender Hans Wiblishauser

Hans Wiblishauser mit den Dobermannhündinnen Pia und Maika.
Hans Wiblishauser mit den Dobermannhündinnen Pia und Maika. Foto: privat

Vor 20 Jahren trat Dr. Evelyne Menges mit ihrem Hund „Morle“ und der super Idee an mich heran, die Tierrettung München zu gründen. Damit rannte sie offene Türen bei mir ein. Den Wunsch, sie dabei zu unterstützen, erfüllte ich sehr gerne. Nun feiern wir bereits das zweite Jubiläum – „20 Jahre Tierrettung München“. Wenn auch nur sehr eingeschränkt – das ist trotzdem ein Grund zu großer Freude.

Trotz vieler Schwierigkeiten und enormer Anstrengungen – diese Erfolgsgeschichte schreibt sich bestimmt weiter fort. Viele Mitglieder sind als „Tierretter“ zu uns gekommen und unterstützen dieses Vorhaben. Dem zuverlässigen und unermüdlichen Einsatz unserer engagierten Tierärzte haben wir es zu verdanken, dass in München „rund um die Uhr“ dieser Service angeboten werden kann.

Frau Evi Plötz organisiert von Beginn an für uns alle eine perfekte Verwaltung und ist unser „Dreh- und Angelpunkt“. Bei der gesamten Vorstandschaft bedanke ich mich an dieser Stelle für die sehr gute Zusammenarbeit über eine so lange Zeit. Sie halten die Grundidee tagtäglich aufrecht, die zur Gründung der Tierrettung München 2001 führte

Vorstandsmitglied Reiner Rösch

Reiner Rösch

Durch meine Lebensgefährtin, Dr. Evelyne Menges, habe ich die Tierrettung München kennengelernt und war sofort von der Tätigkeit des tierärztlichen Notdienstes begeistert. Deshalb habe ich mich gerne zunächst als Beirat zur Verfügung gestellt. Meine Aufgaben haben sich im Laufe der Zeit dann ausgeweitet und so bin ich mittlerweile als Vorstand damit betraut, mit Controllingaufgaben die Kosten und Einnahmen zu verfolgen, notwendige Maßnahmen einzuleiten, organisatorische Dinge auf den Weg zu bringen, die unsere Arbeit in der Tierrettung München vereinfachen und verbessern sowie verschiedene Personalaufgaben wahrzunehmen. In Zusammenarbeit mit unserer geschäftsführenden Tierärztin, Frau Julia Diels, bin ich dabei tätig, neue Tierärzte/innen zu akquirieren und einzustellen. Durch meine berufliche Tätigkeit glaube ich, aus meiner aktiven Zeit hier einiges an Erfahrung einbringen zu können. Der Umgang mit den jungen Leuten macht auch Freude, insbesondere wenn man die Entwicklung im Laufe der Zeit beobachten kann.

Nachdem ich auf dem Lande aufgewachsen bin, hatte ich schon frühzeitig Kontakt mit Tieren auf den Bauernhöfen. Insbesondere die Pferde haben es mir da angetan. Auch heute noch bin ich ganz fasziniert, edle Rösser zu beobachten.

Vorstandsmitglied Dr. Ines Holz

Die Tierrettung München kenne ich seit ihrer Gründung im Jahr 2001. Die Notfallversorgung von verunfallten und lebensbedrohlich erkrankten Patienten steht im Vordergrund der rund um die Uhr arbeitenden Tierärzte. Als mich Frau Dr. Menges zu Beginn des Jahres 2017 ansprach, ob ich als Vorstandsmitglied die fachliche Unterstützung der Tierärzte übernehmen könnte, habe ich nicht gezögert zuzusagen.

Beiratsmitglied Evelin Plötz

Evelin Ploetz mit ihrem Pferd MAC.
Evelin Ploetz mit ihrem Pferd MAC. Foto: privat

Seit Juni 1999 Mitarbeiterin in der Kanzlei Dr. Menges, verantwortlich für die Verwaltung. 

„Wahnsinn – über 20 Jahre gibt es unseren einzigartigen tierärztlichen Notdienst in München schon! Unsere Haus- und Wildtiere in und um München haben viel Glück, dass Frau Dr. Evelyne Menges den Verein am 15.11.1999 gegründet hat. Auf die nächsten 20 Jahre, wir freuen uns!“

Beiratsmitglied Manfred Fuchs

Manfred Fuchs

Als ehemaliges Vorstandsmitglied und Geschäftsführer des Tierschutzvereins des Tierheims Paderborn kam Manfred Fuchs im Jahr 1998 aufgrund einer neuen Kooperation zum Verein aktion tier – menschen für tiere e.V. Hier fasste er immer mehr Fuß, war dann erst Beiratsmitglied und ist seit über 10 Jahren Vorstandsvorsitzender des Vereins. Darüber hinaus ist er seit einigen Jahren auch im Beirat der Tierrettung München e.V., der von seiner über 20jährigen Erfahrung im Tierschutz profitiert.

Beiratsmitglied Helga Stich

Helga Stich mit Dobermannhündin Pia
Helga Stich mit Dobermannhündin Pia, die schon viele Preise auf Ausstellungen gewonnen hat. Foto: privat

Es erfüllt mich mit großer Freude, dass die Tierrettung München nun schon sein zweites „rundes“ Jubiläum, wenn auch nur sehr eingeschränkt, feiern darf. Eine großartige Idee, die vor 20 Jahren geboren und sofort umgesetzt wurde, ist zwischenzeitlich zur Normalität in unserer schönen Stadt geworden. 365 Tage im Jahr – 24 Stunden am Tag!

Trotz vieler Schwierigkeiten und enormer Anstrengungen – nicht einmal „Corona“ hat es geschafft, den zuverlässigen Einsatz unserer engagierten Tierärzte zu unterbrechen. Diesen gelten unser aller Dank und unsere Anerkennung für das enorme Engagement an unseren geliebten Tieren. Sie halten die Grundidee tagtäglich aufrecht, die zur Gründung der Tierrettung München 2001 führte: In Zeiten, in denen keine Praxis geöffnet hat, keine schnelle Hilfe für Notlagen verfügbar ist, unseren Tieren schnellstmöglich eine Notversorgung zu bieten.

Dass dies in München schon selbstverständlich ist, war nur mit außerordentlichem Elan und Durchhaltevermögen möglich. Deshalb bin ich noch heute dankbar, unsere Präsidentin, Frau Dr. Evelyne Menges 2001 kennengelernt zu haben. Seither durfte ich sie im Beirat der Tierrettung München unterstützen. Der Erfolg dieses Jubiläums krönt ihre Leistungen, die sie seit 20 Jahren einbringt. „CHAPEAU“

Regina Welk

Regina Welk mit ihren Hunden
Beiratsmitglied, Redaktion Tierpost

Regina Welk wuchs in Berlin auf und lebt seit 19 Jahren glücklich in ihrer neuen Heimat Bayern und hat durch ihre Mitgliedschaft in Berlin bei M. U. T (MenschUmwelt-Tier e.V.) die Tierrettung München und deren Gründerin und Vorsitzende Dr. Evelyne Menges kennengelernt. Mit ihrem Herzenshund Flocke war sie auch im Tier-Besuchsdienst tätig und besuchte mehr als zehn Jahre lang Seniorenheime und den Verein „Fortschritt“. An den Reisen und Wanderungen der Tierrettung München nahm sie immer mit Begeisterung teil und kam so zu ihrem bayerischen Freundeskreis. Aus dieser Begeisterung heraus wurde sie vor vielen Jahren Mitglied im Beirat der Tierrettung München und der Redaktion der Mitgliederzeitschrift TIERPOST. Ihre mit 17 Jahren verstorbene Hündin Flocke schmückte mehrmals das Titelbild der Zeitschrift und wurde durch Filme über das Ehrenamt und „Menschen, Tiere und Doktoren“ bekannt. Regina Welk schreibt begeistert Beiträge, u.a. auch über ihre Erlebnisse mit der Tierrettung München, über den Viecherlgottesdienst und bringt sich in der Vereinsarbeit ein. Zum Jubiläum wünscht sie dem gesamten Team der Tierrettung München und der TIERPOST weiterhin Glück und Freude zum Wohle aller Tiere.

 

Beiratsmitglied Jutta Amann

Jutta Amann -  Beiratsmitglied

Im schönen München geboren und aufgewachsen, zog es mich nach dem Studium für Sozialpädagogik nach Frankreich. In Versailles unterrichtete ich Deutsch an mehreren Schulen. Zurück in meiner Lieblingsstadt leitete ich eine Kindertagesstätte und war Dienststellenpersonalrätin bei der Stadt München. Die Natur mit ihrer einzigartigen Tierwelt begeisterte mich von klein auf, und ich legte immer großen Wert auf den Schutz des Tieres. Diesen versuchte ich auch den Kindern und Jugendlichen nahe zu bringen. Als mein Mann und ich vor 20 Jahren von der Gründung der Tierrettung München erfuhren, traten wir dem Verein sofort bei. Es haben sich dadurch auch nette Freundschaften mit Gleichgesinnten ergeben. In dieser Zeit gehörten auch die Schäferhündinnen Jessy und Bessy und jetzt unsere Altdeutsche Schäferhündin Kessy mit zu unserer Familie. Als Beiratsmitglied schreibe ich u.a. auch für die Tierpost unter der Rubrik „Kessy unterwegs...“. Für mich sind alle Tiere, natürlich besonders meine Freundin auf vier Pfoten, lebensnotwendig. Ich bin übrigens Mitglied Nr. 33.

Beiratsmitglied Alexandra Gaßmann

Alexandra Gaßmann mit Aragon.
Alexandra Gaßmann mit Aragon.

ea. Stadträtin der Landeshauptstadt München

„Ist der Tag auch noch so schlecht gewesen – sobald sich ein Mensch inklusive Vierbeiner in der U-Bahn neben uns setzt, freuen wir uns. Wir fragen nach dem Namen, ob wir ihn streicheln dürfen und lächeln schon wieder. Und schon fällt der Stress von uns ab.

Noch eine wundervolle Nebenwirkung ist an diesem Beispiel zu erkennen. Der Hund hat eigentlich nichts gemacht. Trotzdem hat er es geschafft, zwei Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen. Begegnungen mit Hunden in der Öffentlichkeit ermöglichen es uns also auf einfachste Weise unser Sozialleben zu bereichern und mit völlig Fremden ins Gespräch zu kommen.“