Notruftelefon: 01805 TIERRE 01805 84 3773* * 0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min aus dem Mobilfunknetz

Hundegeburt im Kaufhaus

Hundegeburt im Kaufhaus
Im Kaufhaus hatte sich schon eine riesige Menschentraube um die Hündin mit ihrem Welpen gebildet als Dr. Gabor Horvath eintraf. Foto: © aktion tier Tierrettung München e.V.
Rettungseinsätze –

Genau im größten Getümmel um 16:00 Uhr, im ersten Stock vor den vier Rolltreppen eines Kaufhauses am Marienplatz, kam der erste Welpe einer Münsterländermix-Hundedame zur Welt. Die nichtsahnende Hundehalterin verständigten sofort die aktion tier-tierrettung münchen, womit sie aber nicht die Einzige war.

Von Judith Brettmeister. Der diensthabende Tierarzt, Dr. Gabor Horvath, kam vom Handy gar nicht mehr weg, da zum gleichen Vorfall mehrere Passanten, ein Mitglied und zu guter Letzt die Polizei aus dem Kaufhaus um Hilfe anriefen. Die Polizei ließ den roten Einsatzwagen äußerst hilfsbereit die Fußgängerzone bis zum Marienplatz passieren. Im Kaufhaus hatte sich schon eine riesige Menschentraube um die Hündin mit ihrem Welpen gebildet als Dr. Gabor Horvath eintraf. Vorbildlich hatte die junge Hundemutter die Abnabelung schon vorgenommen und kümmerte sich unbeeindruckt ob der Menschenansammlung rührend um ihr Kleines.

Die Hundehalterin war ziemlich aufgeregt, denn bisher war ihre achtjährige Hündin immer nur scheinträchtig gewesen. Dass jetzt tatsächlich ein lebender Welpe mitten im Kaufhaus geboren wurde, konnte sie kaum fassen. Für den Tierarzt kam nun der schwierige Teil, denn die Geburt des nächsten Welpen musste unterbrochen werden, da die Hündin Pilar an einen ruhigen Ort gebracht werden musste. Hündin und Welpe wurden mit der Trage zum Tierrettungswagen gebracht und ab ging es nach Hause zu der Hundehalterin. Dort angekommen erhielt Pilar mehrere Infusionen in die Vene. Mittlerweile war über eine Stunde seit der ersten Geburt vergangen und die Hündin zeigte keine Wehen mehr, deshalb hing sie der Veterinär an den Venentropf und gegen 18:00 Uhr kam der zweite Welpe zum Vorschein. Um 19:30 Uhr zeigte sich schließlich der fünfte und letzte Welpe. Trotz der Erschöpfung durch die Geburt versorgte die Hundemutter ihre Fünf vorbildlich. Für den Tierarzt ging nach über vier Stunden ein langer, aber sehr schöner Einsatz zu Ende.